Rebjahr 2007

Der Winter war sehr mild, die Temperaturen lagen über dem Durchschnitt, dies führte zu einem frühen Austrieb. Die Trockenheit in den Wintermonaten wurde durch gelegentliche Regenschauer im Juli und August wettgemacht. Im August, wie auch im September waren die Temperaturunterschiede von Tag und Nacht sehr ausgeprägt. Dieser Umstand favorisierte eine reiche Aromenbildung der Trauben.

In der Maremma begann die Ernte am 24 August mit dem Merlot, im Chianti Classico Gebiet ebenfalls mit der Merlot-Traube am 31 August. Dies ist rund eine Woche früher, als gewohnt. Anfangs Oktober schlossen wir die Ernte mit dem Sangiovese ab.

Die Trauben waren alle sehr gesund und gut ausgereift. Zuckergehalt und Säure sind ausreichend, wie auch ausgewogen vorhanden, während die Polyphenolgehalt sogar außergewöhnlich hoch sind. Die Weine zeigen sich sehr reich an Farbe, weichen Taninen und einer großen Struktur.

Rebjahr 2007

Der Winter war sehr mild, die Temperaturen lagen über dem Durchschnitt, dies führte zu einem frühen Austrieb. Die Trockenheit in den Wintermonaten wurde durch gelegentliche Regenschauer im Juli und August wettgemacht. Im August, wie auch im September waren die Temperaturunterschiede von Tag und Nacht sehr ausgeprägt. Dieser Umstand favorisierte eine reiche Aromenbildung der Trauben.

In der Maremma begann die Ernte am 24 August mit dem Merlot, im Chianti Classico Gebiet ebenfalls mit der Merlot-Traube am 31 August. Dies ist rund eine Woche früher, als gewohnt. Anfangs Oktober schlossen wir die Ernte mit dem Sangiovese ab.

Die Trauben waren alle sehr gesund und gut ausgereift. Zuckergehalt und Säure sind ausreichend, wie auch ausgewogen vorhanden, während die Polyphenolgehalt sogar außergewöhnlich hoch sind. Die Weine zeigen sich sehr reich an Farbe, weichen Taninen und einer großen Struktur.