Rebjahr 2015

Dank einem regenreichen Winter, waren die Wasserreserven im Frühjahr komplett aufgefüllt. Dies – gepaart mit einem milden Frühling – führten zu einem relativ frühen Austrieb und in der Folge auch zu einer frühen Blüte.

Das wohl charakteristischste dieses Jahrganges war jedoch die aussergewöhnlich Hitzewelle im Juli. Die Temperaturen lagen weit über dem Durchschnitt. Dies und der fehlende Niederschlag im Juli führten dazu, dass sich Insekten und Pilzkrankheiten kaum entwickeln konnten. Trotz dem sehr positiven Effekt dieser Hitzewelle, waren die Abkühlung und der Regen Mitte August essentiell für die Entwicklung der Trauben.

Der Monat September war von sonnigen und windigen Tagen gekennzeichnet mit hohen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Dies waren ideale Voraussetzungen für die perfekte Reifung der Trauben.

Die Weinlese begann am 18. August in der Maremma mit Viognier und im Chianti Classico am 30. August mit dem Sauvignon Blanc. Ende September waren alle Trauben gelesen, in der Maremma wie auch im Chianti Classico.

Die weissen Moste haben eine betörende Aromatik und eine perfekte Balance von Säure, Alkohol, Finesse und Frische. Unsere Rotweine haben komplexen Aromen, sind reich an Struktur mit perfekt ausgereiften Tanninen; Weine, die sicher auch für eine lange Lagerung geeignet sind.

Das Fazit: definitiv ein fantastischer Jahrgang!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner