Rebjahr 2018

Die Natur hatte 2017 stark unter der extremen Hitze und der Trockenheit gelitten. Die natürlichen Wasserreserven waren aufgebraucht und die Angst vor heftigen Regenfällen, welche Erosionsschäden verursachen könnten, war gross. Umso grösser war die Erleichterung, als im Dezember die sanften Landregen einsetzten, welche über Wochen dauerten und die Wasserreserven wieder praktisch komplett auffüllten.

Eine weitere grosse Erleichterung brachte der Frühling mit dem Austrieb der Reben. Ungeachtet des Vorjahresstresses strotzten die Pflanzen vor Kraft. Wir sind uns sicher, dass unser Bestreben die Natur ins Zentrum unseres Denkens und Arbeitens zu stellen, absolut richtig ist.

Nur durch die ganzjährige natürliche Begrünung mit autochthonen Pflanzen, dem totalen Verzicht auf Herbizide und Insektizide, der Reduzierung aller Präparate auf ein absolutes Minimum und der Tatsache, dass unsere Rebstöcke im Chianti Classico ein Durchschnittsalter deutlich über und in der Maremma knapp unter 20 Jahren haben, können wir uns erklären, dass das extreme Jahr 2017 kaum Spuren hinterlassen hat.

Die Blüte und das generelle Wachstum verliefen perfekt. Ab Mitte August waren die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht im Chianti wie auch in der Maremma schon sehr ausgeprägt. Die regelmässigen Nachmittagsgewitter verstärkten diese natürlichen Schwankungen noch, was eine ideale Voraussetzung für die perfekte Reifung der Trauben war.

Die Weinlese begann am 20. August in der Maremma mit den Merlot Trauben für unseren Rosé und im Chianti Classico am 27. August mit dem Sauvignon Blanc. Am 4. Oktober waren alle Trauben gelesen, in der Maremma wie auch im Chianti Classico.

Die weissen Moste haben eine betörende Aromatik und eine perfekte Balance von Säure, Alkohol, Finesse und Frische. Wir sind der Meinung, dass wir nie einen besseren Sauvginon Banc geerntet haben!

Unsere Rotweine haben komplexe Aromen, sind reich an Struktur mit perfekt ausgereiften Tanninen; Weine, die sicher auch für eine lange Lagerung geeignet sind. Im Chianti Classico hat speziell die Merlot-Qualität all unsere Erwartungen übertroffen, aber auch der Petit Verdot in der Maremma bringt uns – wie so oft – zum Träumen.

Unser Fazit: 2018 ist ein fantastischer Jahrgang!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner